Aktuelles

Der Weg neben der Otto-Bohnert-Straße wurde mit Pfosten gesichert

Salzweg. Die Sicherheit der Schulkinder am Parkplatz an der Otto-Bohnert-Straße und am Übergang zur Schule hat die Gemeinde zusammen mit den Bauhofmitarbeitern Karl Hanl, Johann Edlfurtner und Manfred Schenk, den Polizisten Christoph Schmitt und Wolfgang Feuchthuber, der Verkehrswacht unter der Regie von Otmar Bauer und der Schule verbessert.

Verkehrspolizist Christoph Schmitt hob die unbürokratische Unterstützung von Grundstückseigentümer Leopold Mandl hervor, der eine Fläche zur Verfügung gestellt hatte, um den Kindern ein sicheres Aussteigen aus den Fahrzeugen zu ermöglichen.

Die Stellplätze an der Otto-Bohnert-Straße seien schon vor einigen Jahren geschaffen worden, um das Parken vor der Schule zu entzerren, sagte Bürgermeister Josef Putz. Am Schuleingang bestehe ein absolutes Halteverbot.

Die Polizisten Wolfgang Feuchthuber und Christoph Schmitt leiteten die Kinder an, beim Aussteigen nicht gleich über die Straße zu laufen, sondern über den durch Pfosten gesicherten Schotterweg an der Wiese und dem durch weitere Pfosten abgegrenzten Bereich an den parkenden Autos vorbeizugehen, die Straße auf dem markierten Schutzstreifen zu überqueren und dem markierten Weg zur Schule zu folgen. Sie riefen die Eltern auf, ihre Vorbildfunktion wahrzunehmen und die Kinder anzuhalten, den Weg an der Wiese zu nehmen.

Auch die Schulweghelfer achteten darauf, dass die kleinen Fußgänger auf dem vorgesehenen Schutzstreifen über die Otto-Bohnert-Straße gelangen. Schulwegsicherheit werde in der Gemeinde Salzweg sehr groß geschrieben, sagte Putz. Es gehe darum, "das Wertvollste, was wir haben, die Kinder, zu schützen. Dies leisteten auch die ehrenamtlichen Verkehrhelfer mit ihrem Dienst, der von Herzen komme.

Theresia Wildfeuer

schulweg ist sicherer geworden

Den neuen Schulweg getestet haben die Schüler Marcel (vorne, v.l.), Daniel, Johannes, Nico, Emil und Veronika mit Schulleiterin Elisabeth Pöschl (r.), die den Einsatz von Gemeinde, Polizei und Verkehrswacht zum Schutz der Kinder lobte. Mit dabei (hinten, v.l.): Karl Hanl, Johann Edlfurtner, Bürgermeister Josef Putz, Manfred Schenk, Wolfgang Feuchthuber, Otmar Bauer und Christoph Schmitt. − Foto: Wildfeuer

Unsere Fahrtrainings

Könner durch Er-fahrung

Buchen Sie Fahrtrainings für

Pkw: Fahranfänger

Motorrad

Senioren: Fit im Auto

Unsere aktuelle Plakataktion

Aktuelle Plakataktion der Landesverkehrswacht

Logo KUVB  Logo Bayern mobil lvw-bayern    stmi    dvw-deutsche-verkehrswacht-logo

Verkehrswacht Stadt- und Landkreis Passau e.V.
Dr.-Hans-Kapfinger-Straße 20, II. Stock
Telefon: 0851 - 73513, Telefax: 0851 - 7561596

1. Vorstand: Hans-Georg Korter, Richter a.D.
Schrift- und Geschäftsführer: Ottmar Bauer

Fragen Sie uns

Lieber Verkehrsteilnehmer,

die Verkehrswacht Stadt- und Landkreis Passau ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Ziel es ist, in freiwilliger Mitarbeit aller Mitglieder und in eigener Initiative die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrserziehung und  Verkehrsaufklärung zu betreiben.

Für weitere Informationen zu unseren Aktionen und Projekten steht Ihnen die Verkehrswacht Stadt und Land Passau jederzeit gerne zur Verfügung.